Rafael Braun

Rafael Braun ist einer unserer motivierten Neuzugänge für diese Wettkampf-Saison. Bisher ohne Bühnenerfahrung, aber mit sehr viel Potential und ausgezeichneten strukturellen Anlagen wird Rafael dieses Jahr sein Debut auf der Süddeutschen Meisterschaft 2012 der NAC geben und weit vorne im Teilnehmerfeld angreifen können.

Name: Rafael Braun
Alter: 31 Jahre
Wohnort: Giessen
Beruf: Logistiker
Trainingsbeginn: 2009

Motivation: Ích bin sozusagen trainingsgeil und liebe es, alles zu geben. Auch die Ernährung ist für mich kein Problem, weil man rasch Ergebnisse sieht, und das ist Motivation genug. Ich muss mich nie zum Training zwingen bzw. leide nie unter Lustlosigkeit. Ich sag mir immer: Ich freue mich, heute wieder trainieren zu können.

Vorbilder: Arnold Schwarzenegger, Frank Columbo, Flex Wheeler, Ronnie Coleman, Dennis Wolf, Dorian Yates

Ziele:
Meine Ziele sind es, erst mal Wettkampferfahrung sammeln und mir einen Namen zu machen, um mich zu etablieren. Natürlich möchte ich dann auch in naher Zukunft den einen oder anderen Titel gewinnen.

Erfolge:
Bisher habe ich noch keine größeren Erfolge. Der größte Erfolg bisher ist, dass ich die Form für Meisterschaften habe.

Training:
Mein Training ist eigentlich immer sehr hart. Ich trainiere oft mit Supersätzen oder abnehmenden Sätzen bis zum Versagen. Ich bin beim Training auch sehr genau und führe ein Trainingstagebuch. Ich trainiere fünf Tage am Stück und gönne mir dann zwei freie Tage. Beine habe ich z.B auf zwei Tage aufgeteilt.

Ernährung: Ich achte ziemlich auf meine Ernährung und bin da auch sehr strikt. Ab und zu gönne ich mir auch mal was. Nur durch gute Ernährung kannst du Erfolge sehen und besser trainieren.

Supplemente:
Kreatin, BCAA´s, Glutamin, Beta Alanin, Arginin

Zusammenarbeit mit Chris:
Weil ich auf an Meisterschaften teilnehmen wollte, wurde ich im Fitnessstudio auf Chris aufmerksam gemacht. Ich wurde neugierig und dachte mir das schaust du dir mal. Mir hat das auf Anhieb gefallen, und ich freue mich schon auf die weitere zusammenarbeit mit Chris. Ich bin mal gespannt, was ich noch alles von ihm lernen kann.