Ronnie Coleman zu Besuch bei AC-Sportlernahrung – ein voller Erfolg!

Normalerweise durchschreiten unsere Ladentür Personen zwischen 80 und 90kg, von drahtig über durchtrainiert bis muskulös. Hin und wieder begegnen uns auch Kunden, die entweder bereits auf den ersten Blick Wettkampfpotential haben oder bereits Bühnenerfahrung sammeln konnten. Doch wenn wir einen Menschen in der Bahnhofstraße 56 im kleinen Gießen begrüßen dürfen, der schon mit beinahe 135kg auf 175cm Körpergröße und einem gegen Null tendierenden Körperfettanteil vor einer jubelnden, mehrere tausend Mann starken Menschenmasse posierte, ist das schon ein kleines Review wert.

Die Rede ist natürlich von Ronnie Coleman – seines Zeichens bester Bodybuilder aller Zeiten, der nicht nur 8mal in Folge den Mr. Olympia (wichtigster Wettkampf des Bodybuilding-Business) gewann, sondern seit Beginn der Neunziger mit seinem ersten ersten Platz bei den Amateur-Weltmeisterschaften der IFBB eine bis zum Jahre 2005 anhaltende Siegesserie startete, die bisher von keinem anderen Bodybuilder übertroffen wurde. Ohnehin wird es aller Vorrausicht nach in den nächsten Jahren oder gar Jahrzehnten keinen Top-Athleten geben, der ein ähnlich makelloses Gesamtpaket ohne erkennbare Schwächen, kombiniert mit dieser monströsen Masse und einer pergament-dünnen Haut auf den Brettern dieser Welt präsentieren wird.

Umso erstaunter waren wir, als eine unscheinbare Mail des niederländischen Supplement-Händlers Prometheus in unser Postfach sickerte, in der uns unser Kontaktmann darüber informierte, dass Ronnie Coleman eine kleine Promo-Tour unmittelbar vor der diesjährigen FiBo innerhalb der deutschen Grenzen plane und Anlaufstellen für Autogramm-Aktionen suche. Wir ihr euch sicherlich denken könnt, ist die Entscheidung im Grunde noch im gleichen Moment gefallen. Als die endgültige Zusage kam, wurden die letzten Details geklärt und anschließend ca. 4000 Flyer und knapp 300 Plakate gedruckt.

Ihr müsst wissen: Wenn Ronnie Coleman zu Besuch kommt, steht man in der Regel vor drei großen Herausforderungen. Erstens müssen die Menge und die Qualität des Werbematerials passen. Schon aus Prinzip will man sich hier natürlich so professionell wie möglich anstellen. Es ist weniger die Angst vor einer Blamage, sondern viel mehr das eigene Fan-Herz, das einen im Blut-und-Schweiß-Stil für den ganzen Arbeitsaufwand motiviert.
Zweitens müssen Hamburgers und BBQ-Sauce organisiert werden (später mehr dazu).

Zu guter Letzt muss auch die Glaubwürdigkeit stimmen – Ronnie Coleman ist nicht einfach nur ein ehemaliger Top-Athlet, sondern eine lebende Legende. Videos, in denen er wildschreiend Beinpressen mit über 1000kg oder Kurzhantelschrägbankdrücken mit beinahe 200kg absolviert, sind weit über die Grenzen der BB-Fangemeinde hinaus bekannt. Es bringt nichts, eine solche Koryphäe anzukündigen, wenn es ganz einfach keiner glaubt (und das ist kein Scherz! Verständlicherweise mussten wir unseren Stammkunden mehrfach bestätigen, dass Ronnie bei uns erscheinen würde).

RonnieColeman_FlyerShawnRhoden_Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als schließlich noch die Zusage von Shawn Rhoden kam, war die Überraschung perfekt – natürlich nicht nur für den Event an sich, sondern auch für uns. Nur noch wenige Tage bis zum Tag X und die Werbematerialien waren allesamt bereits gedruckt. Notdürftig haben wir dann die letzten Webeblättchen durch unseren Drucker gejagt und sie sowohl im Einzel- als auch im Großhandel so schnell wie möglich unters Volk gemischt.

Die Resultate waren überwältigend: Als Ronnie und Shawn bei uns eintrafen, standen bereits 200 Leute vor unserer Tür. Insgesamt zählten wir in den folgenden zwei Stunden über 600 Besucher aus Gießen, Wetzlar, Marburg, Frankfurt, Kassel und sogar aus Paderborn. Wir erreichten nicht nur Bodybuilder, Fußballer und Skaterboarder (ein kleines Augenzwinkern an unsere netten Nachbarn vom Mosaic-Shop!), sondern auch normale Personen, die teilweise erst beim Vorbeifahren durch die Menschentraube auf die Aktion aufmerksam wurden und uns anschließend kurz einen Besuch abstatteten.

AC_SportlernahrungIMG_3179Ronnie_ColemanShawn_Rhoden1

Insgesamt war der Ablauf durch und durch geglückt. Weder mussten wir jemanden mit Verletzungen noch ohne Autogramm nach Hause schicken. Ronnie und Shawn überzogen den Zeitrahmen um etwa eine halbe Stunde, damit auch wirklich jeder Fan mit einem Strahlegesicht unsere vier Wände verlassen konnte.

AC_SportlernahrungIMG_3218Ronnie_ColemanShawn_Rhoden AC_SportlernahrungIMG_3222Ronnie_ColemanShawn_Rhoden

 

 

 

 

 

 

 
Anschließend aßen wir mit Ronnie und seinem Team im gegenüberliegenden Altgießen zu Abend und feierten den Tag – wie nicht anders zu erwarten – mit Reis, Hähnchen und Cola-Light! Und ja, Ronnie isst immer noch ein halbes Kilo Hähnchenfleisch mit einer Schüssel Reis, und das alles in einer einzigen Mahlzeit (Shawn Rhoden übrigens genauso). An gewissen Dingen ist nach Jahrzehnten eben immer noch nichts zu rütteln: Wer groß werden will, muss nicht nur große Gewichte heben, sondern auch große Portionen essen.

Bedanken möchten wir uns recht herzlich natürlich bei Ronnie Coleman, Shawn Rhoden, den gesamten Mitarbeitern von RCSS und Herrn Vastenburg, der Prometheus vertrat. Alle haben wunderbare Arbeit geleistet und uns an jeder Ecke unterstützt.
Ferner gilt unser Dank unserem Türsteher, der die Jungs und Mädels gut gesteuert und für einen ordentlichen Ablauf gesorgt hat. Auch Raffael Gordzielik und Bartek Mortka möchten wir ein großes Dankeschön aussprechen, die unseren Bankdrückwettbewerb moderiert haben!

Zu guter Letzt selbstverständlich auch ein ganz, ganz großes Dankeschön an all unsere Freunde und Besucher, die den Event erst zu diesen riesigen Spektakel gemacht haben!

Falls es Leute gibt, die leider nicht erscheinen konnten, haben wir noch ein kleines Gewinnspiel parat. Werdet einfach Fan auf www.facebook.com/ACSportlernahrung, anschließend seid ihr automatisch für das Gewinnspiel eingetragen. Folgende Preise stehen aus: Von Ronnie signierte T-Shirts, Produkte von RCSS, Rabattgutscheine und Sitzplatzkarten der LTI 46ers!